Leistungen

 

Für eine gründliche Diagnostik führen wir vor der Behandlung, ein ausführliches Gespräch und eine körperliche Untersuchung durch. So können wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Therapiekonzept erarbeiten.

 

Unser Schwerpunkt liegt dabei auf konservativen Verfahren, mit denen sich viele Beschwerden erfolgreich behandeln lassen. Zunächst werden grundsätzlich – sofern aussichtsreich – alle nicht operativen Möglichkeiten ausgeschöpft. Wir beraten Sie, falls erforderlich, natürlich gerne und unabhängig auch über operative Verfahren und Maßnahmen und begleiten Sie vor und nach einem Eingriff.

 

ArthrosebehandlungUnter Arthrose versteht man einen Verschleißprozess, bei dem die Knorpeloberfläche von Gelenken degenerativ verändert und abgenützt wird.Durch den entstehenden Knorpelabrieb können Entzündungen entstehen, die Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verursachen.Sämtliche Gelenke des Körpers können von einer Arthrose betroffen sein.Im Regelfall wird die Arthrose zunächst oder dauerhaft konservativ behandelt.Grundsätzlich ist eine moderate Bewegungstherapie zu empfehlen. Ergänzend können Heil- und Hilfsmittel oder auch die symptomatische Behandlung mit Hyaluronsäure hilfreich sein.Hierbei wird Hyaluronsäure als eine Art „Stoßdämpfer“ in das Gelenk injiziert. Ziel ist es, das Gleiten der Gelenkflächen zu verbessern und die Lebensdauer des noch vorhandenen Knorpels zu verlängern. In der Regel sind hierfür 3 bis 5 Behandlungen erforderlich.Führt die konservative Behandlung langfristig nicht zu einer für Sie zufriedenstellenden Besserung der Beschwerden, kann ein operativer Eingriff erforderlich sein.Über die verschiedenen Verfahren beraten wir Sie gerne. Röntgen- und UltraschalldiagnostikIn unserer Praxis verfügen wir über eine moderne digitale Röntgenanlage.Mittels Ultraschalldiagnostik können Gewebestrukturen strahlungsfrei auch unter dynamischen Bedingungen untersucht werden. So können z.B. Muskel- und Sehnenverletzungen oder Flüssigkeiten in Gelenken einfach diagnostiziert werden.OsteoporosebehandlungKnochen werden im Laufe des Lebens ständig auf- und abgebaut. Mit der Zeit kann sich dieser Prozess zuungunsten der Knochenneubildung verschieben und zu einer Reduktion der Knochendichte führen. Meist verläuft dies lange unbemerkt. In der Folge kann es bereits bei leichten Belastungen zu Knochenbrüchen und langfristig zu einer oft schmerzhaften Deformation der Wirbelsäule kommen.Eine frühe Diagnosestellung ist deshalb besonders wichtig. Wir beraten Sie präventiv, um rechtzeitig eine entsprechende Therapie einleiten und Knochenbrüche verhindern zu können.SportverletzungenWir betreuen Sie bei unfallbedingten oder sportspezifischen Verletzungen und Überlastungssyndromen inklusive postoperativer NachbehandlungStoßwellenbehandlungenBei der Stoßwellenbehandlung handelt es sich um die Applikation von Schalldruckwellen, die im Gewebe zu einer Verbesserung der Mikrozirkulation und zur Aktivierung körpereigenerer analgetischer, also schmerzstillender Systeme beitragen und hierdurch Heilungsprozesse anregen.Stoßwellenbehandlungen sind ein etabliertes Verfahren in der Behandlung der Kalkschulter, des Tennisellenbogens, beim Fersensporn und bei schmerzhaften Muskelverhärtungen.KinesiotapingKinesiotapes sind elastische Klebebänder aus atmungsaktivem und wasserbeständigem Baumwollgewebe, die sich wie eine zweite Haut anpassen und durch spezifische Klebetechniken Effekte in tieferliegenden Gewebestrukturen entfalten. Eingesetzt werden sie als ergänzende Behandlungsmethode bei muskulären Beschwerden, zur Aktivierung des lymphatischen Gewebes bei Schwellungszuständen nach Operationen und Verletzungen und bei schmerzhaften Erkrankungen von Sehnen und Gelenken.Infiltrationsbehandlung bei Rückenschmerzen und BandscheibenvorfällenVerschleißbedingte Veränderungen von kleinen Wirbelgelenken können zu heftigen Rückenschmerzen führen – ein durch einen Bandscheibenvorfall oder einen engen Nervenaustrittskanal komprimierter Nerv kann eine Schmerzausstrahlung in die Beine verursachen. Bei der Infiltrationsbehandlung werden entzündungshemmende und schmerzlindernde Substanzen in die Umgebung der geschädigten Strukturen injiziert, sodass diese abschwellen und sich beruhigen können.AkupunkturAkupunktur ist eine Behandlungsmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, bei der mit Hilfe von hauchdünnen Nadeln gezielte Akupunkturpunkte auf Energiebahnen  (Meridianen) stimuliert werden. Hierdurch soll ein gestörter Energiefluss, der Erkrankungen  verursachen kann wieder harmonisiert und reguliert werden.Bewährte Einsatzgebiete in der Orthopädie sind unter anderem Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, der Kniegelenke, aber auch muskuläre Verspannungen (Triggerpunktakupunktur). SchmerztherapieDie Ursachen chronischer Schmerzen sind oft vielfältig. Grundlage jeder Schmerztherapie ist daher die fundierte organische Ursachenabklärung. Meist ist hierfür ein interdisziplinäres Vorgehen erforderlich, das heißt die Zusammenarbeit mit Fachärzten weiterer Disziplinen, wie z.B. Radiologen, Neurologen und Internisten. Für chronische Schmerzen gibt es meist keine einfache Patentlösung. Oft müssen verschiedene Verfahren kombiniert angewandt werden.Die Behandlung erfordert Geduld und ein Mehr an Zeit, das wir uns gerne für Sie nehmen.Gemeinsam erarbeiten wir Therapiekonzepte mit dem Ziel Ihre Schmerzen zu reduzieren  und Ihnen wieder zu mehr Lebensfreude zu verhelfen. Psychosomatische BeschwerdenAnhaltender beruflicher Stress und familiäre Belastungen können schleichend zum Auftreten von körperlichen Beschwerden führen oder solche verstärken. Diese Zusammenhänge zu erkennen ist langfristig die Voraussetzung, um Problemlösungsstrategien zu entwickeln. Bei Bedarf bieten wir Ihnen die Möglichkeit zu einem vertrauensvollen Gespräch.Physikalische TherapieMittels mildem Reizstrom oder Schallwellen können Entzündungsprozesse im Gewebe schneller zum Abklingen gebracht werden.EinlagenversorgungOrthopädische Schuheinlagen werden meist zur Behandlung von Fußfehlstellungen wie Knick-, Senk-, Platt-, Spreizfüßen oder zur Dämpfung bei schmerzhaften Füßen und Fersenschmerzen eingesetzt.Sie unterstützen durch Optimierung der Bewegungsabläufe aber auch die Behandlung von fehlbelastungsbedingten Beschwerden an Gelenken, zum Beispiel am Knie, der Achillessehne oder der Wirbelsäule.Durch eine Fußdruckanalyse kann genau ermittelt werden, wie die Einlage individuell geformt sein muss.  

DR. MED. NICOLE WOITSCHECK

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie Spezielle Schmerztherapie

 

Telefon: 089 3104061 oder 62

E-Mail: orthopaeden@ortho-ush.de

 

Unsere Sprechzeiten – Termin nach Vereinbarung:

Vormittag: tgl. 8 bis 12 Uhr

Nachmittag: Mo und Di  14 bis 17 Uhr / Do  15 bis 18 Uhr

ORTHOPÄDIE

 Unterschleißheim